ConfiguringManSchedScans

Manuelle und zeitgesteuerte Suche konfigurieren

Die Konfiguration der Suchoptionen legt das Ziel (die zu durchsuchenden Dateien) und die Aktion (Aktion für die entdeckten Bedrohungen) fest.

Die zeitgesteuerte Suche für Client/Server Security Agents ist standardmäßig deaktiviert. Trend Micro empfiehlt bei Verwendung der zeitgesteuerten Suche einen Zeitplan, nach dem die Suche auf den Clients bei geringem Netzaufkommen durchgeführt wird.

Legen Sie zunächst die zu durchsuchenden Zieldateien (Registerkarte Ziel) einschließlich der optionalen Einstellungen fest und anschließend die Aktionen (Registerkarte Aktion), die der Client/Server Security Agent (CSA) gegen erkannte Bedrohungen durchführen soll.

Suchoptionen konfigurieren:

  1. Aktualisieren Sie auf der Registerkarte Ziel folgende Optionen nach Bedarf:

  2. Geben Sie auf der Registerkarte Aktion an, wie WFBS-SVC die CPU-Nutzung und entdeckte Bedrohungen behandeln soll:

  3. Die gleiche Aktion bei allen entdeckten Internet-Bedrohungen ausführen: Wählen Sie "Übergehen", "Löschen", "Umbenennen", "Quarantäne" oder "Säubern". Wenn Sie Säubern wählen, legen Sie auch die Aktion für eine Bedrohung fest, die sich nicht entfernen lässt.

    Benutzerdefinierte Aktion für folgende entdeckte Bedrohungen: Wählen Sie für jeden Bedrohungstyp zwischen "Übergehen", "Löschen", "Umbenennen", "Quarantäne" oder "Säubern". Wenn Sie Säubern wählen, legen Sie auch die Aktion für eine Bedrohung fest, die sich nicht entfernen lässt.

    C:\Programme\Trend Micro\Client Server Security Agent\Backup

    Weitere Informationen zur Entschlüsselung der Datei finden Sie unter Restore Encrypted Virus.

  4. Klicken Sie auf Speichern.

Von Trend Micro empfohlene Standardeinstellungen für die manuelle Suche:

Siehe auch: